Archiv des Autors: Luna

Über Luna

Die Muse der Schriftstellerin Michaela Seul kann sich über Stoffmangel nicht beklagen, denn ihr Studiensubjekt hat rund 70 Bücher in verschiedenen Genres veröffentlicht. Eines handelt von Luna. Darüber hinaus arbeitet Shirley Michaela Seul erfolgreich als Ghostwriterin. Womöglich beschäftigt Luna selbst einen Ghostwriter in ihrer Blog-Wurst? Gib gern deinen Senf dazu auf www.flipper-privat.de! Bloggende Hunde beißen nicht!

Gerilkt

Es ist Zeit. Der Sommer war groß.

Saukalt das Wasser. Jetzt is er rum. Und vor dem Sommer ist nach dem Sommer! Aber schenk mir noch zwei südliche Tage.

Denn wer jetzt keine Hütte hat, baut sich keine mehr. Wer jetzt allein ist, wird es lange bleiben. Wird wedeln, schnuppern, lange Fährten schreiben. Und wird in den Alleen auf und ab unruhig wittern, wenn die Blätter treiben.

 

FKK

Im Prinzip bin ich ja FKKlerin. Fell-Körper-Kultur. Aber in diesem Sommer habe ich mich zuweilen doch ganz gern bedeckt gehalten. Zumal  wegen meines bayerischen Ankers dringend ein kühler Kopf angesagt ist. Irgendjemand muss hier mal die Rute ergreifen und das Schiff in einen sicheren Hafen steuern. Ich reiß mich nicht um den Job, aber als Muse einer Schriftstellerin kann ich auch mal in die Rolle einer Kapitänin schlüpfen.  Ahoi!

Yogahund

Zweibeiner geben fortwährend Rätsel auf. Zuerst zieht sie ein komisches Fell an. Dann macht sie eine noch komischere Figur und sagt, das wäre ein Hund. Ich laufe mal unten durch, um ihr zu verdeutlichen, dass sie Dezimeter von der Yoga-Position Hund trennen. Auch ihre Pfotenstellung lässt zu wünschen übrig. Und ich dachte, wir hätten jetzt mal Urlaub, aber nein, es gibt auch hier viel zu tun für mich in der Menschenführung.

Hundesänfte

Mit meinem neuen E-Bike bin ich sehr zufrieden, vor allem was die Qualität der Akkus betrifft. Es sind zwei Stück der Marke Powerleg. Vorteil: Hohes Tempo. Nachteil: Nach zwei, drei Stunden schwächeln sie. Ich hoffe, das kriegt der Hersteller noch in den Griff, sprich die Wade, sonst muss ich mal beißen.

Bienenhund

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir sind Spezialisten für verlorene Sachen. Aber wir finden auch Menschen. Sogar Tote. Erschnüffeln wir alles. Und Drogen und Geld und Sprengstoff. Auch total selten vorkommende fliegende Dinger wittern wir. Ist nicht ganz ungefährlich, die haben nämlich einen giftigen Reißzahn, genannt Stachel. Aber mein Platz hier im Gelb ist ideal. Gelb sind sie auch. Mit Schwarz drin. Bin gespannt, ob ich heute eine sehe. Gestern nix, vorgestern nix, vorvorgestern nix. Aber als Labradorin geb ich nicht so schnell auf. Ich bin fleißig wie eine … na, wie heißen sie gleich noch mal in menschlich … Ameise!