Schlagwort-Archive: Hundeblog

DSGVO: Bye bye E-Mailabo – wie Sie mir weiter folgen können

Liebe Fährten-Follower,

wir würden es natürlich einfacher hundhaben. Einmal geschnüffelt, alles klar.

Die DSGVO findet es pfui, Blogartikel über den Dienst Feedburner (von Google) zu abonnieren. Deshalb habe ich den verbuddelt. Was nicht heißt, dass ihr mich aussetzen müsst. Wie & und wo das geht erfahrt ihr hier …

Weiterlesen

Rehligion

Das ist meine Gang, der Moll, das Reh und ich, die Miss Lomax, Muse der Schriftstellerin Shirley Michaela Seul, die unter www.flipper-privat.de einen Hundeblog führt

Zweibeiner sagen, sie können sich nicht riechen. Das heißt nicht etwa Nasenstau, sondern dass sie sich nicht mögen.  Ich finde nicht, dass das Reh so riecht, dass ich es mögen müsste. Und es setzt sich ja auch nicht hin. Immer eine Extrawurst diese Zicke. Aber ich mag das Reh trotzdem, weil meine Chefin es mag. Die Zweibeiner sagen manchmal, irgendwie kennt jeder jeden und die Welt ist klein. Also muss man auch jemanden kennen, der den, den man nicht mag, doch mag. Das ist dann Rehligion.

Wo da ist

Miss Lomax findet die Pfoten ihres Kumpels Moll, auf dem die Muse der Schriftstellerin Shirley Michaela Seul ruht, die auch einen Hundeblog führt unter www.flipper-privat.de sehr bequem

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Und, was glaubst du, wie lang dauert es noch, bis wir endlich da sind?

Wo, da?

Na, da, wo da ist. Wo wir aussteigen dürfen.

Wo jetzt?

Na, da.

Nada?

Nix da.

Wo ich bin, ist da.

Weißt du, dass „da“ auf Russisch ja heißt.

Wie da.

Da da.

Dada?

 

Wedeln statt Waffen

Frisch geschlüpfter Welpe auf www.flipper-privat.de

So klein und schon alles dran. Zweibeiner hingegen sind bedauerlicherweise Baufehler. Deshalb führen sie so viele Kriege. Das liegt daran, dass sie nicht wedeln können. Ihnen fehlt schlichtweg der Schwanz zu einer freundlichen Kommunikation mit ihren Artgenossen. Oder der Androhung von Sanktionen. Wofür Zweibeiner Waffen brauchen, das regeln wir mit der Rute.

Hunde hinter Gittern

Foto von www.flipper-privat.de

 

So sieht die große Freiheit in Berlin aus. Für mich als Landei sind das schwedische, sprich Berliner Gardinen! Am besten ihr kommt mal zu uns. Da ist der Auslauf ein Freilauf. Und es gibt nirgendwo Zäune, von denen man Streits abbrechen kann. Dafür allerdings auch keine Mülleimer neben Parkbänken, deren Wareneingang man kontrollieren kann …

Steinschleuder

Steine auf www.Shirley-michaela-Seul.de

Zweibeiner sind schon merkwürdig. Diese Steine da. Hat sie von einem fernen Kontinent mitgebracht vor vielen Jahren als ich noch in Abrahams Wurstkessel schwamm. Und jetzt werden sie bei unseren Gassis durch die Gegend geschleudert. Da frag ich mich als Hund: Was soll das? Jetzt weiß ich es. Sie will die Archäologen der nächsten Jahrtausende verwirren. Als wären die aus der Steinzeit!