Durchgebrannt

Okay Leute, wir haben ihn befreit, aber was machen wir jetzt mit seiner Zwangsjacke und den Fesseln?

Wollen wir den überhaupt behalten? Die hat zwei verschiedene Augenfarben.

Ich find das super. Flipper hatte das auch.

Wer ist das denn?

Der Hund in den Krimis, für die ich Muse stehe.

Willst du mal in die Zwangsjacke?

Was krieg ich dafür?

Das siehst du nächste Sonntag.

… Und du, Zweibeiner, auch!

 

Teile diesen Beitrag

Hunde brauchen keinen Urlaub

Was ist Treue? Sie sagen, dass man kommt, wenn sie rufen. Sie sagen, dass man sie beschützt. Sie sagen, dass man Wache hält, sogar wenn sie im Jenseits ruhen. Sie sagen, dass man brav ist. Ich sage: Dass man mit ihnen in den Urlaub fährt. Ich hasse es. Und ich tu es trotzdem. Vielleicht ist es gar nicht Treue, sondern Liebe. Hauptsache schnell vorbei und alles wieder wie es sich gehört. Und dass hier mal jemand den Saustall aufräumt! Wenn ihr mich fragt: Hunde brauchen keinen Urlaub, für uns ist das Leben daheim am schönsten!

Teile diesen Beitrag

Geschuhmmelt

Ich? Einen Schuh? Also bitte! Was soll ich mit einem Schuh? Ne du, ich hab nichts damit zu tun. Und außerdem, was mache ich mit einem? Wenn, dann würde ich vier brauchen, also noch drei. Und deshalb klauen Hunde nie, nie niemals Schuhe. Weil Zweibeiner ja nur zwei haben und wir vier brauchen. Also denk das nächste Mal besser nach, bevor du mich verdächtigst, ich bin nämlich nicht doof, ich bin ein Hund.

Teile diesen Beitrag

Olympioniken

Keine Ahnung, ob die Spiele stattfinden. Unsere Spiele finden täglich statt. Heute hatten wir Dummietraining. Ein gefundenes Fressen für mich. Morgen steht Durchbrennen auf dem Plan, da werde ich vermutlich nicht mal in die Nähe des Treppchens kommen. Dafür vielleicht übermorgen, wenn wir Napfkampf trainieren. Weitere Disziplinen sind: Wettschlecken, Menschenhochsprung und Verdünnisieren. Was wir hiermit machen, alle drei … auf die Plätze, fertig … weg!

Teile diesen Beitrag

Leberwurstwolken

Heute ist ein besonderer Tag. Ich habe  Wunjos Halsband bekommen. Er war mein großer Held. Er hatte sogar einen eigenen VW Bus. In den bin ich als  Welpe versehentlich mal eingestiegen. Au weh zwick! Heute habe ich meinen eigenen Bus. Wunjo hat mir gezeigt , wie man das anstellt. Und noch viel mehr. Manchmal wenn ich in meiner Sänfte sitze, denke ich an Wunjo. Wo er jetzt wohl schaukelt im Regenbogenland? Und was es da alles Leckeres gibt? Leberwurstwolken? Aber ich bleib noch eine Weile hier und halte sein Andenken in Ehren.

Teile diesen Beitrag