Schlagwort-Archive: Apportieren

Hört, hört!

 

ML am See in Augsburg

Sie wundert sich, warum ich Stöcke schneller als Dummies finde. Sie ist aber auch ein Dummi, meine Chefin. Dummies sind ja tot. Stöcke lebendig. Die rufen mich zu sich: Hallo, hier bin ich, hier drüben! Die finden das toll, wenn ich sie aus dem Wasser rette, durch den Wald trage. Ist wie Oktoberfest für die. Auch Stöcke sollen auf die Wiesen dürfen, nicht bloß Steckerlfische! Aber das überhört ein Zweibein mit Attrappen statt Ohren am Kopf natürlich. Manchmal tut sie mir echt leid.

Kommaklau

Hund zeigt seinen Bauch, Labrador Miss Lomax will Bauchi krauli, Welpen haben nackte Bäuche, flipper-privat.deSag doch mal, wie das so ist als Muse einer Schriftstellerin, werde ich öfter gefragt von Artgenossen, die herkömmlichen Hundeberufen nachgehen: Spülmaschinenvorwäscher, Gärtner, Erdarbeiten, Wachdienst, Psychotherapie. Dass ich einen Knochenjob mache, verschweige ich natürlich. Bin ja ne treue Seele und will die Chefin nicht bloßstellen. Sonst wüssten alle, wer sich ihre Bücher ausdenkt. Also verlege ich mich auf die Pflicht und sage: Als Muse einer Schriftstellerin apportierst du Kommas bis zum Umfallen. Sie stecken nämlich meistens an den falschen Stellen. Du musst sie bringen und aus dem Fang geben. Ebenso Ausrufezeichen, die besonders schwer zu transportieren sind, da dir der Punkt dauernd entgleitet.

Du armer Hund. Kein Wunder, dass du alle Viere von dir gedankenstrichst.