Im Untergrund

Also ich wenn buddle, dann leiste ich ganze Arbeit. Das Gemüsebeet zum Beispiel habe ich zurück zur Natur geführt. Leider wurde mein Ackern nicht gewürdigt. Zweibeiner buddeln übrigens auch, und zwar monströse Gruben mit Gängen wie Maulwürfe. Silber glänzende gefährliche Tiere arbeiten hier unter Kunstlicht an steilen Abhängen und müssen die Zweibeiner hinab in die Tiefe tragen, den sie Untergrund nennen, wo lange vielgliedrige Würmer sie aufnehmen, schütteln und durch zischende Schlünde entlassen. Dann läuft man durch zugiges Revier und gelangt zu neuen Silberschlangen, die einen diesmal nach oben schleppen, damit man wieder im Tageslicht anlangt. U-Bahn-Fahren nennen sie es. Der Sinn hat sich mir nicht erschlossen. 

Für die Silberschlange war ich noch zu klein, ich wurde auf den Arm genommen. Ja, auf den Arm genommen, so erschien mir dieser Ausflug, der mit Bedacht in meiner Prägephase unternommen wurde. Okay, okay, ich merke, dass ich vieles vergesse, was ich als Luna mal wusste. Doch das betrifft nur Erziehungsfragen und Alltagsbewältigung. Tief in mir drin bleibe ich ihre Muse. Das ist unauflöslich für immer für uns beide. Wovon sie natürlich, ein Mensch eben, nichts ahnt

Dieser Beitrag wurde am von in Luna veröffentlicht. Schlagworte: , .

Über Luna

Die Muse der Schriftstellerin Michaela Seul kann sich über Stoffmangel nicht beklagen, denn ihr Studiensubjekt hat rund 70 Bücher in verschiedenen Genres veröffentlicht. Eines handelt von Luna. Darüber hinaus arbeitet Shirley Michaela Seul erfolgreich als Ghostwriterin. Womöglich beschäftigt Luna selbst einen Ghostwriter in ihrer Blog-Wurst? Gib gern deinen Senf dazu auf www.flipper-privat.de! Bloggende Hunde beißen nicht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.