Schlagwort-Archive: Zeilen

Faszinierende Faszien

Manchmal, wenn ich mit jeder Faser meines Körpers, meines Geistes, meiner Seele weiß: Das ist ein gutes Buch. Und mich jemand fragt und ich nachdenken muss, warum ich es dafür halte. Und zuweilen zuerst gar nichts sagen kann, weil es als ganzes Gebilde erscheint und ich es nicht in Einzelteile zerlegen möchte. Da rutscht mir dann schon mal etwas heraus wie: Es schwingt zwischen den Zeilen. Danach finde ich natürlich sachliche Gründe. In einem guten Buch herrscht daran kein Mangel. Doch was ist es, was da schwingt zwischen den Zeilen? Seit Gestern weiß ich es: Weiterlesen

Wann ist ein Buch ein Buch?

Hauspost CoverbildWenn es 49 Seiten hat, laut Unesco. Bleiben Gedichte dann immer Kinder? Oder sind sie eher Formeln für Fortgeschrittene? Mit 49 Jahren, sagte mir einmal ein Ethnologe, würden Männer bei bestimmten Indianerstämmen als weise gelten. 7 x 7, Jahre, Seiten. Rilke gelingt es oft schon mit sieben Zeilen, nicht nur ein Leben, sondern unser Leben zu verdichten auf diesen einen Atemzug, mit dem wir ein Gedicht lesen.