Doging statt Doping

Todesmutig stürzt sich der Hund der Autorin Michaela Seul in die Fluten des Mittelmeeres und taucht dort nach neuem Stoff für seinen Blog www.flipper-privat.de

Da sich das Olympische Komitee nicht einigen konnte, wie meine Disziplin heißt, kann ich auch diesmal nicht mitmachen. Dabei ist der Sand da, Beine zuhauf, ein Ruder hab ich auch. Und ich bin nicht gedopt! Nur gedogt.

Dieser Beitrag wurde am von in Luna veröffentlicht. Schlagworte: , , , , .

Über Luna

Die Muse der Schriftstellerin Michaela Seul kann sich über Stoffmangel nicht beklagen, denn ihr Studiensubjekt hat rund 70 Bücher in verschiedenen Genres veröffentlicht. Eines handelt von Luna. Darüber hinaus arbeitet Shirley Michaela Seul erfolgreich als Ghostwriterin. Womöglich beschäftigt Luna selbst einen Ghostwriter in ihrer Blog-Wurst? Gib gern deinen Senf dazu auf www.flipper-privat.de! Bloggende Hunde beißen nicht!

2 Gedanken zu „Doging statt Doping

  1. Lischen

    Also das ist doch auf jeden Fall die Disziplin „Weitwellenspringen“! Geniales foto und ich bin dafür das es die olympischen Spiele bald für Tiere gibt.

    Antworten
    1. Luna Beitragsautor

      Olympische Spiele für Tiere – da stünde das Spiel sicher im Vordergrund, wenn es die Zweibeiner schaffen würden, sich im Hintergrund zu halten …

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.