Smombiealarm: Gassi ohne Handy und Fuß

Der Hund der Autorin Michaela Seul, der auch einen Hundeblog führt unter www.flipper-privat de klettert auf einen Baum

Vor Smombies kann man sich nur in Sicherheit bringen. Nix wie weg!

Ich geh bei Fuß. Sie geht bei Handy. Wir leben beide gefährlich. Ich,  wenn sie abrupt die Richtung ändert und sie, wenn sie mal wieder an einen Laternenpfahl knallt. Wir beide, weil sie auf mich drauflatscht. Ich will ein Zweibein, keinen Smombie! Die schönsten Gassis sind die ohne Handy und Fuß.

Dieser Beitrag wurde am von in Luna veröffentlicht. Schlagworte: , , , , .

Über Luna

Die Muse der Schriftstellerin Michaela Seul kann sich über Stoffmangel nicht beklagen, denn ihr Studiensubjekt hat rund 70 Bücher in verschiedenen Genres veröffentlicht. Eines handelt von Luna. Darüber hinaus arbeitet Shirley Michaela Seul erfolgreich als Ghostwriterin. Womöglich beschäftigt Luna selbst einen Ghostwriter in ihrer Blog-Wurst? Gib gern deinen Senf dazu auf www.flipper-privat.de! Bloggende Hunde beißen nicht!

2 Gedanken zu „Smombiealarm: Gassi ohne Handy und Fuß

  1. Winni

    Handy ist beim Spazierengehen out. Beide sollen sich aufeinander konzentrieren können und auch müßen. Zudem ist es auch für den Hundebesitzer schöner da man zugleich auch die Gegend beobachten kann. Viele merken gar nicht was um einen herum so Interessantes passiert.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.