Wenn Smartphoniker mobben

Wir können auch wischen, nicht nur die Smartphoniker, das sagt euch Miss Lomax, schwarze Muse und ihres Zeichens Labrador der Schriftstellerin Shirley Michaela Seul, die einen Hundeblog führt unter www.flipper-privat.de

Wir können auch wischen. Ganz ohne Smartphone und Feudel oder Mob. Wir wischen durch das Gras und nicht mit zwei Fingern, sondern vier Pfoten. Wisch mich, ich bin der Frühling!

Dieser Beitrag wurde am von in Luna veröffentlicht. Schlagworte: , , .

Über Luna

Die Muse der Schriftstellerin Michaela Seul kann sich über Stoffmangel nicht beklagen, denn ihr Studiensubjekt hat rund 70 Bücher in verschiedenen Genres veröffentlicht. Eines handelt von Luna. Darüber hinaus arbeitet Shirley Michaela Seul erfolgreich als Ghostwriterin. Womöglich beschäftigt Luna selbst einen Ghostwriter in ihrer Blog-Wurst? Gib gern deinen Senf dazu auf www.flipper-privat.de! Bloggende Hunde beißen nicht!

2 Gedanken zu „Wenn Smartphoniker mobben

  1. Ines

    Das ist ja lustig, haschen heißt es ja normaler Weise aber bei Hunden ist immer alles so schön verdreht und verquer hier, das mag ich gerne direkt vernascht hahaha jetzt wollte ich vernascht schreiben, möööönsch der will das h nicht, der macht immer ein n rein, naja, jedenfalls liebe Grüße Aus Saarbrücken

    Antworten
    1. Luna Beitragsautor

      Das kenne ich, liebe Ines, das passiert bei mir auch öfter und hat schon zu einigen Lachkrämpfen geführt. Liebe Grüße aus dem Fünfseenland

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.